Wer hat Angst vorm glücklichen Kind?

Manchmal glaube ich, dass viele mit ihren Kindern anders umgehen würden, wenn niemand zusehen würde.

Mir fällt immer wieder auf wie bedacht wir sind auf die Meinung anderer Menschen. Es ist uns wichtig, wie wir gesehen werden und wer kennt nicht den Satz: Was sollen denn die Nachbarn denken?

Würg

Ganz ehrlich? Sollen sie doch denken, was sie wollen. Machen sie doch sowieso. Es ist absolut scheissegal, was wir machen oder nicht.

Ist das Kind zu ruhig, ist es zu schüchtern.

Ist es zu laut, sollte es mehr Zucht und Ordnung kennenlernen.

Ist es zu sauber, ist es nicht normal, weil es dann nicht spielt. Oder wir zu streng mit ihm sind.

Ist es zu dreckig sollten wir es zu mehr Sauberkeit anhalten.

Ist es zu groß wird es später wohl Schwierigkeiten bekommen.

Ist es zu klein auch.

Ist es zu dick sollten wir weniger süßes geben.

Ist es zu dünn, lassen wir es verhungern.

Und so weiter und so fort. Ihr wisst schon.

Ich bin sicher, sehr viel mehr Elter* würden ihrem Kind zugewandter und liebevoller begegnen, wenn sie keine Angst haben müssten, be- und vor allem verurteilt werden für die Art und Weise, wie sie mit ihrem Kind umgehen.

Ebenso sicher bin ich mir, dass vielen nicht bewusst ist, dass es egal ist. Weil wir eben eh immer bewertet werden.

Deshalb hört doch auf euer Herz. Euer Bauchgefühl. Euer Kind ist toll, so wie es ist. Es ist doch euer Kind. Nehmt es in den Arm, kuschelt mit ihm, gebt ihm Bussis, so viel und so oft ihr wollt.

Wenn euer Kind im Supermarkt auf dem Boden liegt und kreischt, setzt euch dazu, wenn es geht und helft ihm.

Wenn es weint, tröstet es.

Wenn es auf den Arm will und es ist euch möglich das zu erfüllen, macht es.

Wenn es gestillt werden will, stillt es.

Wenn es in eurem Bett schlafen will, lasst es.

Wenn es euch braucht, seid da.

Seid für euer Kind da, nicht für die Nachbarn.

Die Nachbarn sind schon groß. Und wahrscheinlich hatten sie keine Eltern, die für sie da waren und sie liebevoll und zugewand begleitet haben. Sonst hätten sie besseres zu tun als andere Menschen abzuwerten.

Euer Kind wird ein glückliches und zufriedenes Kind, wenn ihr da seid. Mit ganz viel Liebe. Wenn ihr die Bedürfnisse erfüllt. Wenn ihr ein „Fuck you“ in die Richtung der lästernden Menschen schickt und euer Ding macht.

Das, was euer Herz euch sagt. Es ist schlauer als die Nachbarn. Ehrlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s